echoes


Ja, ich gebe es zu. Selbst heute wenn ich vor dem Rechner sitze um zu programmieren laufen oft Die drei ???, Fünf Freunde, TKKG oder auch die Abenteuerserie von Enid Blyton. Seit meiner Kindheit begleiten mich Hörspiele durch den Tag - bieten sie doch die Möglichkeit mal kurz in eine andere Welt einzutauchen. Mit echoes hat der Ravensburger jetzt die ersten Folgen einer Spielereihe herausgebracht, die der Verlag als Audio Mystery Spiel bezeichnet. Dabei sind wir als Ermittler tätig, die die Fähigkeit besitzen Echos der Vergangenheit zu hören. Anhand verschiedener Audiofragmente versuchen wir die rätselhafte Geschichte zu ordnen und aufzulösen. Diese Mischung aus Brett- und Hörspiel wollte natürlich direkt von mir getestet werden. Empfohlen sind die drei bisher erschienenen Teile für ein bis sechs Spieler ab vierzehn Jahren.

Start ins Abenteuer

In jeder kleinen Box befinden sich neben der Spielanleitung jeweils sechs dicke Objekt-Tafeln und achtzehn Objekt-Karten. Neun Karten haben auf der Rückseite eine rautenähnliche Markierung. Diese Karten werden vorerst zur Seite gelegt. Alle anderen Karten werden in beliebiger Reihenfolge auf dem Tisch platziert. Nach dem Download der App und der Auswahl der Geschichte kann es dann direkt losgehen.

Ohren gespitzt

Der Prolog gibt den Spielern eine stimmungsvolle Einführung in das bevorstehende Abenteuer. Jetzt heißt es genau zuhören, denn die Aufgabe besteht darin, jeder der Objekt-Tafeln drei Objekt-Karten in der richtigen Reihenfolge zuzuordnen. Objekt-Tafel und Objekt-Karten bilden zusammen ein Kapitel. Durch das scannen der Karten mit der App werden mal nur ein Geräusch, oder ein Gesprächsfetzen passend zur Abbildung abgespielt. Die Steuerung über die App erfolgt sehr intuitiv. Im Spiel gibt es nur zwei Möglichkeiten:

  1. Lauschen - sobald die Spieler eine Karte scannen wird das entsprechende Audiofragment abgespielt
  2. Lösen - die Spieler müssen zuerst die Objekt-Tafel und dann die drei zugehörigen Objekt-Karten in der richtigen Reihenfolge scannen

Werden beim Lösungsversuch die falschen Karten gescannt, oder sind die Karten nicht in der richtigen Reihenfolge gibt die App hilfreiche Vorschläge, was man ändern könnte. Im Zweifel sollten die Karten und auch gelöste Kapitel noch einmal genauer angehört werden.

Immer wenn ein Kapitel erfolgreich gelöst wurde kann es komplett angehört werden. An dieser Stelle gibt es dann nicht nur die Aneinanderreihung von Kapitelbeginn und den drei weiteren Objekten zu hören, sondern einen Teil der Geschichte, der weitere Hinweise auf die anderen Kapitel enthält. Sind alle Karten richtig zugeordnet müssen die Kapitel noch einmal in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Thematisch entführen uns die bisher erschienenen Titel in völlig verschiedene Welten:

Die Tänzerin

Im ersten Teil der Serie geht es um ein schottisches Landhaus, dass seit dem Jahr 1928 leer steht. Sandra und Harry Fincher haben das Haus erworben. Einige Nächte nach dem Einzug hörten die beiden seltsame Geräusche und Musik aus einem Zimmer und dem Dachboden. Spukt in dem Haus wirklich der Geist eines jungen Mädchens?

Der Cocktail

Der zweite Teil entführt uns nach New York zu der Zeit der Prohibition. Eine illegale Kneipe ist zum Treffpunkt der New Yorker Unterwelt geworden. Ein Barkeeper der Kneipe, der als Information für die Polizei tätig war wurde erschossen aufgefunden. Gelingt es uns hier den berüchtigten Mafia Boss Steve Manchetti zu fassen?

Der Microchip

Und vor uns liegt - die Dystopie. Der dritte Teil der echoes-Reihe spielt in einer düsteren Zukunft. Während die Welt draußen in Trümmern liegt haben wir vor einiger Zeit durch Zufall einen Ort entdeckt, der uns Hinweise gibt wie es zu der Katastrophe kam, die die Welt in die Finsternis getrieben hat.

Mehr echoes?

Mit echoes hat der Ravensburger Verlag eine interessante Spielereihe auf den Markt gebracht, die es schafft Brett- bzw. Kartenspiel, App und Hörspiel zu vereinen. Die Erkennung der Objekte erfolgt im Gegensatz zu vielen anderen Spielen nicht über einen QR-Code, funktioniert aber (zumindest über das iPhone) einwandfrei. Spielmaterial, App und Audiosequenzen sind sehr hochwertig produziert und lassen keine Wünsche offen. Die einzelnen Audiosequenzen geben den Spielern ausreichend Möglichkeiten um den Fall in den 60 Minuten zu lösen. Wer direkt mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad einsteigen möchte kann am Anfang alle Karten auslegen. Thematisch sind die bisher erschienenen Teile vollkommen unterschiedlich. Aufgrund der Stimmung und der Geschichte hat mir der erste Teil Die Tänzerin am Besten gefallen.

Etwas schade fand ich, dass es keine Möglichkeit gibt die gesamte Geschichte an einem Stück zu hören. Nachdem man die Lösung gefunden hat sollte das technisch wohl kein Problem sein. An dieser Stelle sollte der Verlag dringend nachbessern. Die einzelnen Geschichten waren für meinen Geschmack etwas zu kurz - hier darf man bei weitem kein vollständiges Hörspiel erwarten. Die Altersgrenze von 14 Jahren ist durchaus gerechtfertigt. Nicht weil die Geschichten zu gruselig oder brutal sind, aber die geforderte Aufmerksamkeitsspanne verleitet jüngere Kinder dazu einfach die Lösungen zu probieren, ohne alle Details der einzelnen Karten aufmerksam zu hören. Noch ein kleiner Tipp: wenn man das Smartphone mit einem externen Lautsprecher verbindet, hat man mehr von der Geschichte und Details wie Hintergrundgeräusche gehen nicht verloren - besonders, wenn mehrere Spieler mit am Tisch sitzen.

Insgesamt sind die Teile der echoes-Reihe ein kurzweiliger aber stimmungsvoller Rätselspass, der auch Solo sehr gut funktioniert. Bleibt nur noch die Frage an den Verlag: wann hören wir neue echoes?

Spieleranzahl: 1-6 | Alter: 14+ | Spieldauer: 60 Minuten | Erscheinungsjahr: 2021
Autor: Dave Naele & Matthew Dunstan | Illustration: M81, Samuel Bourguignon, Karnickel Design, Matthew Eng, Thomas Giles
Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
Weitere Informationen: ravensburger.de/entdecken/produkte-im-fokus/echoes/index.html

  • 6 Objekt-Tafeln (Kapitelmarker)
  • 18 Objekt-Karten

echoes ist ein einzigartiges, kooperatives Audio Mystery Spiel. Die Spieler hören mithilfe der kostenlosen Ravensburger echoes App mysteriöse Geräusche und Stimmen, die mit dem Spielmaterial verbunden sind. Gemeinsam suchen sie nach versteckten Hinweisen in den Geräuschen, um die Geschichte in die richtige Reihenfolge zu bringen und den Fall zu lösen.

Die kostenlose Ravensburger echoes App wird zum Spielen benötigt und unterstützt die Spieler: Im Lauschen-Modus können die Spieler die Sounds, die zum Spielmaterial gehören, anhören. Im Lösen-Modus überprüfen die Spieler jeweils vier Karten auf ihre Reihenfolge, um Kapitel für Kapitel zu lösen. Zum Schluss müssen die Spieler die gesamte Geschichte in die richtige Reihenfolge bringen, um den Fall zu lösen.

kooperativ solo Krimi Dystopie Analoge Spiele Digitales
28.08.2021 - Stefan